Erfahrungsaustausch für Eltern mit psychischer Erkrankung

Erfahrungsaustausch für Eltern mit psychischer Erkrankung

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in den Beratungsprozessen der Beratungsstelle PfiF wurde häufig der Wunsch geäußert einen Rahmen zu haben, wo sich psychisch erkrankte Eltern minderjähriger Kinder treffen und untereinander austauschen können. Seit einigen Wochen existiert nun eine Elterngruppe, die sich aktuell 14-tägig trifft.

 

Das Gruppentreffen bietet die Möglichkeit sich in entspannter Runde über die schönen, aber auch die anstrengenden Seiten des Elterndaseins auszutauschen, Erfahrungen zu teilen, Gemeinsamkeiten zu finden, über gemeinsame Themen oder Belastungen ins Gespräch zu kommen und sich darüber ein Wenig kennenzulernen.

 

 

 

Die nächsten Treffen finden statt am:

 

Montag, 10.06.2024,  10:30 Uhr

 

Montag 24.06.2024, 10:30 Uhr

 

Ort: Königstor 2 , 34117 Kassel

 

1.Stock, Räume des Emstaler Vereins / Beratungsstelle PfiF

 

Eine Anmeldung ist  wichtig, da unser Raum begrenzt ist und die Gruppe überschaubar bleiben soll.

 

Tel: 0561-94990355 oder 0163-7739829

 

Oder per mail: pfif@emstaler-verein.de

 

 

 

Sollten Sie an der Gruppe Interesse haben, zu diesem Termin aber nicht können, rufen Sie bitte an oder mailen Sie an: pfif@emstaler-verein.de    Teilen Sie uns gern mit, zu welchen Zeiten und an welchen Wochentagen eine Teilnahme für Sie möglich wäre.

 

Diese Einladung darf gerne an andere Eltern weitergegeben werden.  Eine Teilnahme ist aber nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

 

Die Teilnahme ist für Sie selbstverständlich kostenfrei.

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf,

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

 

Michael Ullrich

 

 

 

 

 

 


 

Eltern-Kind-Gruppe

 

 

 

Ein Angebot vom

 

 

 

Gesundheitsamt der Region Kassel

 

(Sozialpsychiatrischer Dienst

 

Willkommen von Anfang an)

 

in Kooperation mit

 

PfiF (Psychisch fit in Familien)

 

Zielgruppe:
Psychisch belastete Eltern bzw. Eltern mit einer
psychischen Erkrankung und ihren Kindern im Alter von 0-3 Jahren

 


Ziel:
Stärkung der Eltern-Kind-Bindung,
Förderung der Eltern-Kind-Interaktion
Psychische Stabilisierung

Ort:
DRK–Haus, Deutsches Rotes Kreuz

 

Königstor 24, 34117 Kassel

 

 

Zeit:

 

Donnerstag, 10.00 – 11.00 Uhr

 

Termine:

 

06.06., 13.06., 20.06., 27.06., 04.07. und 11.07.2024

 

 

 

Leitung:

 

Ärztinnen und Sozialpädagoginnen

 


Bitte Kontaktaufnahme über T. Wollenhaupt (Dipl. Soz. Arb.),

 

(0561-787 5390) oder per E-Mail: tanja.wollenhaupt@kassel.de

 

 

 

 

 

Wichtig:

 

Das Angebot ist kostenfrei.

 

Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

 

 


Wellenreiter startet vermutlich wieder Ende August!!!

Sozialpädagogische Gruppenarbeit

Wellenreiter - ein sozialpädagogisches Gruppenangebot für Kinder aus psychisch- und suchtbelasteten Familien zwischen 8 und 12 Jahren aus dem Landkreis Kassel.

Kinder aus Familien mit psychisch kranken oder suchtkranken Eltern sind häufig von der sozialen Isolation der Eltern mit betroffen.

Soziale Kontakte mit Gleichaltrigen sind durch die schwierige familiäre Situation erschwert und oft wenig vorhanden.

Ziel des Gruppenangebotes ist es, Kindern angemessene Erfahrungsräume zu verschaffen. Es bietet Ihnen positive Entwicklungsanzreize, fördert die Erweiterung ihrer sozialen Kompetenzen und schafft Austauschmöglichkeiten mit anderen betroffenen Kindern.

 

Das Gruppenangebot  wird ca. 2 x pro Jahr angeboten und ist für 15 wöchentliche Treffen mit je 2 Stunden angelegt.

 

Der Weg zu unserem Angebot

Die Teilnahme muss von den Eltern beim zuständigen Jugendamt beantragt werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

 


Buchtip

Mit Kindern redet ja keiner von Kirsten Boie (S.Fischer Verlage)

ISBN: 978-3-7373-5718-0

Auch in der Kinder- und Jugendbücherei Kassel vorhanden.

 

 

Als Charlotte neun Jahre alt ist, verändert sich ihr Leben plötzlich. Grund dafür ist ihre Mutter. Die hat mit einem Mal furchtbare Wutausbrüche, dann wieder sitzt sie stundenlang stumm auf dem Sofa und rührt sich kaum. Was eigentlich los ist, erfährt Charlotte nicht, denn mit Kindern redet ja keiner. Ganz klar: Charlotte braucht dringend jemanden, dem sie sich anvertrauen kann.
Wie Charlotte es schafft mit der Situation und ihrer kranken Mutter umzugehen, davon erzählt Kirsten Boie unvergleichlich feinfühlig und mit großer Wahrhaftigkeit: ein wunderbares Mutmachbuch!

 

Ein Buch, dass Gedanken, Ängste, Nöte und Sorgen aus der Sicht des Kindes beschreibt und einen Einblick in die Gedankenwelt des Kindes ermöglicht, welches sich allein mit der psychischen Erkrankung des Elternteils auseinandersetzen muss. Ein Plädoyer dafür mit Kindern über psychische Erkrankungen zu reden.

 

 

 


Psychotherapie finden!    Psychiater/in finden!

Die Suche nach einem Psychotherapeuten, einer Psychotherapeutin oder Psychiatrischer Behandlung gestaltet sich aufgrund des hohen Bedarfes in der Gesellschaft zunehmend schwierig.

Kurzfristig ist es fast unmöglich einen Therapieplatz zu finden. Bei (akutem) Bedarf können Sie aber, sollten Sie bei der Suche nach Psychotherapie bisher keinen Erfolg gehabt haben, über die Nummer 116117 einen sogenannten Psychotherapeutischen Sprechstundetermin bekommen.

Im Rahmen dieser Sprechstunde wird ein Formular (PTV 11) ausgefüllt, indem der/die Psychotherapeut/in u.A. feststellt ob eine akute Beahandlung nötig ist.

Im Falle, dass der akute Behandlungsbedarf festgestellt wird, kann hiermit wieder über die Nummer 116117 eine beschleunigte Vermittlung zu einer Psychotherapie organisiert werden.

Ebenfalls über die 116117 sollte die Vermittlung zu einem Psychiater / einer Psychiaterin innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens gewährleistet sein.


"Die Hilfesysteme sind überlastet"